Dirty Harry 2 - Calahan

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

102 Zitat(e):


  • "Ach, erzählen Sie mir keine Ammenmärchen." - "Ich sage Ihnen, die wussten, dass wir kommen! Nach 200 Verhaftungen habe ich meine Erfahrungen." - "Wenn‘s nach mir geht, werden sie in Ihrem Leben bestimmt keine Verhaftung mehr vornehmen." - "Ist das alles, Lieutenant?!" - "Nein, noch nicht! Ich will das Projektil, das Sie mir gezeigt haben." - "Ich hab‘s bei der Ballistik prüfen lassen. Die Züge sind völlig verschieden." - "Es ist trotzdem ein Beweisstück... deswegen will ich es haben." - "Fressen Sie‘s!!" thx Vincent Coccotti
  • "Also, der Mann muss hier gestanden haben, unseren Berechnungen nach, höchsten einen Meter entfernt, würde ich sagen." - "Die Brieftasche mit dem Führerschein und der Hundert-Dollarnote hatte er in der Hand, fast so, als hätte er sie einem Verkehrspolizisten gezeigt." - "Nehmen wir mal an, es hat sich jemand als Polizist ausgegeben, um möglichst nah an den Mann heranzukommen. Das wäre ohne weiteres denkbar, solche Fälle hat es öfter gegeben. Es muss jemand gewesen sein, der ihm unverdächtig erschien." - "Und von dem er es nicht erwartet hat." thx Vincent Coccotti
  • "Am helllichten Tag aus einem Meter Entfernung. Die müssen ja wie reife Melonen ausgesehen haben." thx Vincent Coccotti
  • "An Deiner Stelle würde ich lieber die Straße im Auge behalten. Das ist ein bisschen wichtiger!" - "Das mach ich ja, 1000 O´Farrell Drive." - "Schade, dass Du nicht von der Wohlfahrt bist, sonst würde ich Dich mal umsonst lassen." thx Vincent Coccotti
  • "Auch nicht schlecht." - "Die ist ein bisschen schwer für mich, glaube ich. Ich habe eine Fahrkarte geschossen." - "Daran gewöhnt man sich. Sagen Sie, wo haben Sie das Schießen gelernt? Bei der Polizei?" - "Nein, bei den Airborne Rangers, Spezialausbildung." - "Und die anderen? Sind die auch so gut?" - "Ich würde sagen, Grimes schießt ungefähr so wie ich, Astrachan ist etwas besser, wenn er einen guten Tag hat." - Man dankt." - "Und Davis ist Spitze! Der schießt besser als wir alle zusammen." - "Noch besser? Sie imponieren mir direkt, ehrlich gesagt... Sweet heißen Sie?" - "Ja, Sir." - "Wenn ich wieder bei der Mordkommission bin, besuchen Sie mich doch mal." - "Ja gern, Inspector, vielen Dank, machen wir." thx Vincent Coccotti
  • "Auf welcher Seite stehen Sie, wenn ich fragen darf?" - "Ich hab da eine verrückte Vermutung, vielleicht irre ich mich, aber...ich möchte das gerne auf meine Art erledigen. Ähm..., dabei fällt mir ein... ich möchte morgen früh Davis und Sweet als Rückendeckung." - "Davis und Sweet? Das sind doch blutige Anfänger, Callahan." - "Treiben Sie in Ihrer Abteilung zwei andere auf, die so gut schießen wie die, dann nehm ich die." thx Vincent Coccotti
  • "Bei dem Wettschießen nächste Woche sind Sie doch auch dabei?" - Harry: "Das bin ich immer." - Sweet: "Und Sie gewinnen jedes Jahr, he?" - Harry: "Das ist so eine Art Gewohnheit geworden." thx Vincent Coccotti
  • "Bei so einem Fall könnte Ihnen meine Erfahrung vielleicht nutzen. Wer das auch war, er hat seine Sache gut gemacht." - "Sie müssen es ja wissen, Harry." - "Immerhin arbeite ich für diese Stadt, Briggs." - "Ich auch... länger als Sie! Ich habe nicht ein einziges Mal in dieser Zeit die Waffe gebraucht, und darauf bin ich stolz!" - "Sie sind ein guter Mann, Lieutenant. Ein guter Mann kennt immer seine Grenzen." thx Vincent Coccotti
  • "Bleiben Sie stehen, Callahan! Keine Tricks!" - "Ihre Organisation existiert nicht mehr, Briggs." - "Dafür gibt‘s genug Nachfolger, glauben sie mir." thx Vincent Coccotti
  • "Bloß, um Helden zu sein, bringt Ihr andere Menschen um?" - "Unsere Helden sind alle tot! Wir sind die erste Generation, die gelernt hat zu kämpfen. Und wir befreien unsere Gesellschaft nur von Killern, die normalerweise längst verurteilt worden wären, wenn die Gerichte richtig arbeiten würden. Wir haben uns Verbrecher ausgesucht, die... die den Bürgern bekannt sind, damit allen klar wird, was wir vorhaben. Es geht jetzt nicht mehr um die Frage, ob unsere Handlungsweise legal ist. Wenn wir überleben wollen, müssen wir uns verteidigen! Gerade Sie müssen das verstehen, es gibt keinen anderen Weg!" thx Vincent Coccotti
  • "Briggs trägt heute mal wieder die Nase besonders hoch." - "Vielleicht wittert er seine Beförderung." thx Vincent Coccotti
  • "Callahan, Sie bleiben mit Ihrer Nase am Arsch von Palancio, bis der zuständige Staatsanwalt einen Haftbefehl gegen ihn rausrückt, haben Sie mich verstanden? Ich will, dass dieses Tier endlich mal verurteilt wird." - "Verurteilt? Sagen Sie lieber, dass Sie ein neues Opfer brauchen! Was erwarten Sie von mir, Lieutenant?" - "Ich erwarte nicht, dass Sie mir einen Gefallen tun, Inspector Callahan! Ich gebe Ihnen einen Befehl, verdammt noch mal!" thx Vincent Coccotti
  • "Callahan, wo sind Sie?" - "Ich hab gerade in meinem Briefkasten eine Bombe gefunden! Schicken Sie schnell jemanden rüber zu Early, um ihn zu warnen!" - "Was?!" - "Ich hab‘ eine Bombe in meinem Briefkasten gefunden! Schicken Sie einen Mann zu Early, um ihn zu warnen!" - "Okay, das werde ich sofort veranlassen. Bei Ihnen komme ich selber vorbei. Warten sie auf mich." thx Vincent Coccotti
  • "Danke, dass du gekommen bist, Harry." - "Musst Du denn wirklich weg?" - "Ja." - "Dann habe ich keinen mehr, bei dem ich mal im Sitzen essen kann, deshalb frag´ ich." - "Es hat mir hier nie so richtig gefallen, weißt Du? Mir hat immer der Wechsel der Jahreszeiten gefehlt. Charlie wollte auch so gern zurück, nach Hause. Jetzt kann ich ihm den Wunsch erfüllen." thx Vincent Coccotti
  • "Darf ich fragen, was Sie getan hätten?" - "Ich hätte mich ans Gesetz gehalten!" - "Was, zum Teufel, wissen Sie schon vom Gesetz? Sie sind ein sehr guter Polizist, Harry. Sie hatten die Chance, unserem Team beizutreten, aber Sie wollten das System!" - "Briggs! Ich hasse dieses dumme System! Aber solange bis irgendjemand mit Veränderungen kommt, die vernünftig sind, halte ich mich daran!" - "Dazu werden Sie nicht mehr viel Gelegenheit haben." thx Vincent Coccotti
  • "Das ist eine 44er Magnum. Die stärkste Handfeuerwaffe der Welt. Die bläst Dir das Gehirn aus dem Schädel. Fühlst Du Dich wohl...?" thx Vincent Coccotti
  • "Das ist kein Bulle! Die kommen immer zum Haupteingang rein." thx Vincent Coccotti
  • "Der ist gerade vor ´ner Stunde gebracht worden. Da hat jemand reinen Tisch gemacht. Der Kerl ist zwar nur ein Zuhälter... und das ist eins von seinen Mädchen." - "Was ist denn mit ihr passiert?" - "Kurz bevor er umgelegt wurde, hat er ihr mit einer Dose Abflussreiniger die Kehle ausgespült." - "Zeugt immerhin von gewissem Einfallsreichtum." thx Vincent Coccotti
  • "Der Junge hat Dich besiegt, Harry." - "Kann vorkommen." - Lautsprecherdurchsage: "In dieser Serie war Davis vier Punkte besser als Callahan. Damit gehen beide punktgleich in den letzten Wettbewerb. Du kannst wählen, Harry: Scheibe oder Combat." - "Combat." thx Vincent Coccotti
  • "Die Maschine ist beim Start. Wir hatten Glück, einer Ihrer Männer war zufällig hier. Er ist jetzt an Bord der Maschine, ein Inspector Callahan." - "Callahan?!" thx Vincent Coccotti
  • "Die Sache scheint größer zu werden, als wir ursprünglich angenommen haben. Straßenraub und Glücksspiel..., Schmuggel, Rauschgifthandel und Prostitution..., ich werde das Gefühl nicht los, hier versucht jemand, die Gerichte arbeitslos zu machen." - "Sie haben bis jetzt kein falsches Wort gesagt." thx Vincent Coccotti
  • "Dieses Ding kennen Sie doch? Damit ruft mich der Chef dauernd an, selbst auf dem Klo. Ich bin seit 48 Stunden nicht aus den Sachen gekommen und trotzdem haben wir noch keinen einzigen Zeugen. Es war immer ziemlich schnell ein Polizist da bei all diesen Verbrechen, aber es hat niemand etwas gesehen." - "Wer war´s denn in diesem Fall hier?" - "Ein Beamter namens Sweet, von der Verkehrsstreife, nicht wahr?" - "Ein absolut zuverlässiger Mann." thx Vincent Coccotti
  • "Draußen warten eine Menge Leute auf Sie. Haben Sie Angst um Ihr Leben?" - "Nein, nicht im geringsten!" thx Vincent Coccotti
  • "Du hast wirklich lange genug Deinen Kopf hingehalten, finde ich. Warum gehst Du nicht vorzeitig in Pension? Das wär doch nicht schlecht?" - Charlie: "Ich kenn Dich sehr gut, deswegen werde ich Dir was verraten, aber behalt´s bitte für Dich. Ich denk nicht daran, mich pensionieren zu lassen! Ich kämpfe weiter! Bis zum letzten Atemzug! Es gibt keine andere Möglichkeit, hab ich nicht Recht?" thx Vincent Coccotti
  • "Du lieber Himmel, was ist denn mit Dir passiert?" - "Och, ist nur ‘ne kleine Platzwunde." - "Soll ich Dir ein Bier mitbringen? Ich bin gerade auf dem Weg zum Supermarkt." - "Gute Idee, ein Bier könnt‘ ich jetzt brauchen." - "Ich bring dann auch gleich Deine Post mit rauf." - "Bis gleich, Baby." thx Vincent Coccotti
  • "Durch Ihre unangebrachte Aktivität haben Sie unsere ganzen Ermittlungen gefährdet. Von Ihrem Leben ganz zu schweigen. Jetzt ist Palancio natürlich nervös! Anstatt ihn zu beobachten, wie ich es Ihnen gesagt habe, haben Sie ihn sinnloserweise gereizt und dadurch gewarnt! Können Sie mir eine Erklärung für Ihr Verhalten geben? Was sage ich jetzt Avery, was?" - "Sagen Sie ihm, dass es nicht Palancio ist, sondern ein Mann von der Verkehrsstreife." - "Ein Polizist?" - "Ja, ein Polizist." thx Vincent Coccotti
  • "Einer von unseren Jungs ist angefahren worden. Es ist Charlie McCoy, scheint aber nichts passiert zu sein." - "Lass mich mal sehen. Ja, er ist okay." thx Vincent Coccotti
  • "Entschuldigen Sie bitte, Captain, es klingt vielleicht ein bisschen lächerlich, ...können Sie fliegen?" - "Nein, ich hatte nie ´ne Flugstunde!" thx Vincent Coccotti
  • "Entweder Sie sind für uns, oder gegen uns, Inspector." - "Sie haben mich falsch eingeschätzt, fürchte ich." thx Vincent Coccotti
  • "Es hat sich gelohnt... Du wirst Augen machen. Hier, sieh Dir das an, ist das nicht toll?" - "Ist das alles?" - "Ja natürlich! Das ist doch großartig, nicht?" - "Raus damit, Du hast doch sicher noch mehr." - "Oh nein, bestimmt nicht! Nicht einen Dollar! So was würde ich nie machen, Sidney, Du kennst mich doch." - "Eben, weil ich Dich kenne! Was hast Du denn noch in der Tittenbank? Da haben wir ja die hübschen Scheinchen! Und jetzt sehen wir mal in der Mösenbank nach! Du versuchst es immer wieder." - "Ich... ich hätte Dir ja alles gegeben, aber Du hast mir ja keine Chance gelassen." - "Chance? Du Miststück, die hattest Du! Ich war Deine letzte Chance! Du bist doch überall rausgeflogen mit Deinem schwarzen Arsch!" - "Sidney, nein! Nein!" thx Vincent Coccotti
  • "Es klingt vielleicht komisch, Harry, aber hättest Du was dagegen, wenn ich Dich etwas Persönliches fragen würde?" - "Absolut nicht, schieß los." - "Tja, weißt Du, weil es ist, äh..., es ist nämlich nicht so ganz einfach." - "Wir kennen uns über 10 Jahre, jetzt frag doch schon, Carol." - "Es würde mich interessieren, warum... warum Du nie versucht hast, mich zu verführen? Warum nicht?" thx Vincent Coccotti
  • "Es stimmt, was Briggs gesagt hat, ...ihr habt noch nicht genug Erfahrung." thx Vincent Coccotti
  • "Fahren Sie ein bisschen schneller, ich sitz auf deren Seite." - "Machen Sie´s Fenster auf!" - "Was?" - "Machen Sie das Fenster auf!" - "Sind Sie verrückt?!" - "Ich will wissen, ob ich mich irre, oder nicht." - "Ich weiß nicht, warum zum Teufel ich das mache?" - "Entschuldigen Sie bitte, könnten sie uns vielleicht helfen?" - "Was wollen Sie wissen?" - "Wir haben uns anscheinend verfahren, ich kenn mich hier nicht so gut aus. Wir suchen das Zuchthaus San Quentin. Wissen Sie, wo das ist?" - "Da drüben liegt das. Können Sie denn nicht sehen?" - "Sogar sehr gut! Ich wollte nur wissen, ob Sie wissen, wo sich das Zuchthaus befindet. Und das wissen Sie also, Sie Arschloch!" thx Vincent Coccotti
  • "Gehen Sie da rein! Die Kiste gehört Ihnen!" - "Komm, Junge, lass den Vogel fliegen." - "Und wohin?" - "Das werde ich Dir sagen, wenn wir oben sind. Jetzt starte erstmal!" - "Würden Sie bitte alles fertig machen zum Start." - "...Starting 3" thx Vincent Coccotti
  • "Haben die unten am Hafen irgendwas von Belang gefunden?" - "Nichts! Palancio war so sauber wie ein frisches Bettlaken. Ich glaube auch, dass die Bescheid wussten." - "Und warum haben die sofort das Feuer eröffnet?" - "Wahrscheinlich weil sie gedacht haben, dass es ‘ne Falle ist ...wie bei den anderen." - "Das war‘s auch!" - "Nein?" - "Es war ein abgekartetes Spiel." thx Vincent Coccotti
  • "Haben Sie eine Ahnung, wie schwer es ist, Polizeibeamte gerichtlich zu belangen?" - "Ihr Helden habt in dieser Woche ein Dutzend Menschen umgebracht! Was tut Ihr nächste Woche?" - "Wir machen weiter." thx Vincent Coccotti
  • "Haben Sie noch einen Beruf, Early?" - "Nein, Sie?" - "Nein, aber Bill McKenzie." - "Wer ist denn Bill McKenzie?" - "Er war mal bei der Mordkommission, jetzt hat er die Snack-Bar am Flughafen. Seine Hamburger sind klasse, haben Sie Hunger?" - "Haben Sie noch welchen, nachdem Sie das gesehen haben?" - "Was gesehen?" thx Vincent Coccotti
  • "Harry, hier ist Briggs. Sind Sie allein?" - "Im Moment nicht, ich unterhalte mich mit einer jungen Dame." - "Ziehen Sie bitte Ihre Hose wieder an, Callahan, und kommen Sie auf dem schnellsten Weg ins Leichenschauhaus!" - "Ins Leichenschauhaus? Was wollen Sie da von mir? Ich bin nicht mehr bei der Mordkommission, sondern bei der Fahndung, haben Sie das vergessen?" - "Irrtum, Callahan, Sie sind ab sofort wieder bei der Mordkommission." - "Sie machen es aber sehr spannend. Ist doch sonst nicht Ihre Art!" thx Vincent Coccotti
  • "Hat´s Ricca also endlich erwischt? Da besteht ja noch Hoffnung für die Welt!" thx Vincent Coccotti
  • "Hey, was machen Sie denn hier unten?" - "Ich mach den Briefkasten auf, das sehen Sie doch!" - "Sie wohnen doch hier im Haus, nicht?" - "Ja." - "Warum schrauben sie denn daran herum? Haben Sie den Schlüssel verloren?" - "Kümmern Sie sich um Ihre Angelegenheiten, verdammt nochmal!" - "Sie machen den Briefkasten ja kaputt, wenn Sie dauernd da rumbohren! Beschädigung von Briefkästen ist strafbar! Ich rufe sofort die Polizei!" - "Ich bin von der Polizei." - "Was? Ohh, Sie wohnen direkt über mir, nicht wahr? (Callahan holt eine Bombe aus seinem Briefkasten) Was ist das?" - "Eine Plastikbombe." - "Eine Bombe??" - "Sie haben‘s erraten! Und wenn Sie mich noch mehr abgelenkt hätten, dann würden wir jetzt alle an der Decke kleben! Wollen Sie sie haben?" - "Nein, nein, nein, ich will nichts damit zu tun haben." thx Vincent Coccotti
  • "Hi, leben Sie immer im Dunkeln?" - "Manchmal lernt man so einen Menschen besser kennen als im Hellen. Kommen Sie rein." thx Vincent Coccotti
  • "Ich frage mich die ganze Zeit, von wem Palancio den Tipp bekommen hat. Der Betreffende wollte, dass ich draufgehe, oder Palancio, oder noch besser alle beide." - "Tja, aber... Sweet wurde doch erschossen." - "Das stimmt, er wurde geopfert. Und wenn sich meine Vermutung bestätigt, soll ich ebenfalls geopfert werden. Und Sie auch, denn die werden sich denken können, dass ich mit Ihnen darüber gesprochen habe." thx Vincent Coccotti
  • "Ich hab Angst vor dem, was kommt. Vor 11 Jahren bin ich hierher versetzt worden, seitdem kennen wir beide uns. Ist ´ne Weile her... Du bist nicht älter geworden. Wirke ich auf Dich älter?" - Harry: "An Deiner Stelle würde ich mir ´nen bequemen Schreibtisch aussuchen. Du brauchst doch keine Streife mehr zu fahren." - Charlie: "Ach, mir hätte was Besseres einfallen sollen als Beruf." thx Vincent Coccotti
  • "Ich hab nichts gegen Sie persönlich, das wissen Sie, Callahan. Aber jedesmal, wenn Sie dabei sind, spricht die Presse sofort vom brutalen Vorgehen der Polizei... darum geht´s." thx Vincent Coccotti
  • "Ich hasse dieses dumme System, aber solange bis jemand mit Veränderungen kommt, die vernünftig sind, halte ich mich daran." thx Wayne20
  • "Ich könnte Sie sofort vom Dienst suspendieren, aber Sie waren ein guter Freund von ihm, deshalb will ich nochmal davon absehen. Ich wollte gerade seine Frau anrufen, das können Sie jetzt machen, wenn Sie wollen. Er hat drei Kinder, nicht?" - "Ja.... Wer hat das gemeldet?" - "Davis." - "Davis?! Und wo waren die beiden, die Guzman überwachen sollten?" - "Sie trafen Davis, der die Schüsse gehört hatte, vor dem Haus. Er war zufällig ein paar Minuten früher vorbeigekommen. Aber da war McCoy schon tot." - "Gibt´s Zeugen?" - "Nein!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich seh mir morgen früh gleich mal die Berichte von der Ballistik an." - "Das haben wir alles schon genau überprüft, Callahan. Eine Mordwaffe ist in keinem Fall gefunden worden, Sie vergeuden Ihre Zeit." - "Ich brauche meine Zeit dazu. Ein Mann muss seine Grenzen kennen, Briggs." thx Vincent Coccotti
  • "Ich weiß nicht, aber Sie ziehen am falschen Ende vom Strick, hab ich das Gefühl." - "Haben Sie das?" - "Ja!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich wohne jetzt beinahe sechs Monate hier, komisch, dass wir uns noch nie vorher getroffen haben." - "Ich bin sehr viel unterwegs." - "Ja, ich weiß... Sie sind bei der Polizei, nicht wahr?" - "Stimmt genau." - "Ich möchte Sie gern etwas fragen." - "Und das wäre?" - "Was muss ein Mädchen tun, um mit Ihnen ins Bett gehen zu können?" - "Versuchen Sie es mal mit "an die Tür klopfen"..." thx Vincent Coccotti
  • "Ich würde nie zusammen mit Harry an eine Tür gehen. Es gibt zu viele, die irgendwas gegen ihn haben!" thx Vincent Coccotti
  • "Ihre Gefühle sind verständlich, trotzdem dürfen sie niemanden umbringen! Ist doch unmöglich, dass die Polizei plötzlich selber zum Richter wird. Wo soll denn das enden, Briggs? Irgendwann fangen Sie an, Leute hinzurichten, die bei Rot über die Straße gehen, oder aus Versehen vor einer Einfahrt parken. Und dann ist soweit, dass Sie Ihren Nachbarn hinrichten, nur weil sein Hund auf Ihren Rasen geschifft hat." - "Sie wissen ebenso gut wie ich, dass alle, die wir getötet haben, es hundertmal verdient haben." - "Einer bestimmt nicht! Charlie McCoy!" thx Vincent Coccotti
  • "In dieser Stadt hat die Kriminalität Ausmaße erreicht, wie es vorher nie der Fall war! Und da müssen Sie ausgerechnet so ein Feuerwerk veranstalten!" - "Ich habe nicht angefangen mit der Schießerei! Ich habe mich nur verteidigt!" thx Vincent Coccotti
  • "Ist das ein Bandenkrieg, Lieutenant?" - "Kein Kommentar!" - "Im letzten Jahr hat es über 200 Morde in dieser Stadt gegeben. Wie beurteilen Sie die jetzige Situation?" - "Wir werden tun, was in unseren Kräften steht, und dafür sorgen, dass in unserem Land wieder Ruhe und Ordnung eintritt, das kann ich Ihnen versichern. Das ist alles, was ich zu sagen habe." thx Vincent Coccotti
  • "Jeder muss mal bezahlen!" thx Vincent Coccotti
  • "Jedes Mal, wenn Sie die Waffe ziehen, ist mein Schreibtisch drei Monate lang überhäuft mit seitenlangen Beschwerden. Der Chef und ich haben schon über den Vorfall gesprochen, Callahan. Er verlangt eine gründliche Untersuchung!" thx Vincent Coccotti
  • "Jetzt kommt etwas für Ihre spezielle Begabung, Callahan. Frank Palancio, 1,81m groß, wiegt 200 Pfund, 23-mal wegen Mordes angeklagt, aber nie verurteilt. Hat jetzt viel Ärger mit seiner Gesundheit, leidet unter Magengeschwüren und Migräne, Kopfschmerzen, eiskalt und gewalttätig. Er war eine Zeit lang Ricca´s erster Mann, bei dem können Sie sicher sein, dass er keinen Schritt zurückweicht. Er gehört Ihnen, Callahan." - "Sehr freundlich von Ihnen, aber glauben Sie, dass Palancio..." - "Ich möchte, dass Sie das machen, Callahan!" - "Hören Sie, ich würde Palancio hochnehmen, wenn er bei Rot über die Straße geht, wenn´s möglich wär, aber das ist nicht sein Stil. Die Geschichte hier ist doch viel zu direkt!" thx Vincent Coccotti
  • "Jetzt können wir diesen Schweinen endlich auf den Pelz rücken, ich wollte Sie gerade zu Hause anrufen. Morgen früh gibt´s eine Razzia, die sich gewaschen hat. Ich hab vorhin die Hausdurchsuchungs- und Haftbefehle bekommen. Palancio übernehmen Sie, aber tragen Sie ihn nicht mit dem Kopf zuerst aus dem Haus." thx Vincent Coccotti
  • "Kannst Du Dich noch an den Fall Floyd erinnern, wie sie dem den Kopf mit der Axt gespalten haben? Direkt vor der Hauptpost. Willst Du noch ein Stück Erdbeertorte?" thx Vincent Coccotti
  • "Kennen Sie die schon länger?" - "Ja, die sind nach mir auf die Akademie gekommen. Die halten zusammen wie Pech und Schwefel. Viele haben gedacht, die hätten was miteinander." - "Ich will Ihnen mal was sagen: wenn der Rest von Euch so gut schießen könnte, wie die vier Burschen, dann könnte von mir aus die ganze Abteilung schwul sein." thx Vincent Coccotti
  • "Langsam hab ich den Eindruck, Sie sind nicht mehr ganz bei Trost! Sie wollen doch nicht etwa behaupten, dass ein Polizist für diese Massaker unter den führenden Köpfen der Unterwelt verantwortlich ist? Wer soll das sein?" - "Es ist Charlie McCoy. Er ist reif für die Gummizelle. Vor ein paar Tagen hat er versucht, sich umzubringen." - "Charlie McCoy? Harry..., Guzman ist vor zwei Stunden erschossen worden. Und ein Polizist, es war Charlie McCoy." thx Vincent Coccotti
  • "Liegt gut in der Hand. Den Letzten habe ich leider nicht erwischt." - "Ja, man muss sich erst an die Waffe gewöhnen." - "Ja..., Sie sind gewöhnt daran." thx Vincent Coccotti
  • "Manchmal wache ich nachts auf und frage mich, was, zum Teufel, aus der Welt noch werden soll?!" thx Vincent Coccotti
  • "Mr. Phoenix wird gebeten, die 101 anzurufen!" - "Es muss irgendwas passiert sein... das ist das Codewort für Schwierigkeiten." thx Vincent Coccotti
  • "Na, was tut sich?" - "Nichts Besonderes. Immer nur aufpassen und kontrollieren, kontrollieren und aufpassen. Ich hab mal einen beobachtet, der hielt sich Schweine unterm Bett." - "Schweine? Spanferkel oder Wildschweine?" - "Hm, Sie sind gut. Sie denken immer nur ans Essen, glaube ich." thx Vincent Coccotti
  • "Nennen Sie sowas "Gesetz einhalten"? Sie haben drei Polizeibeamte vorsätzlich getötet. Und der einzige Grund, weshalb ich sie nicht erschieße, ist der, dass ich Sie vor Gericht bringen will, und zwar mit Ihrem eigenen System. Und da steht mein Wort gegen Ihres. Wer wird Ihnen schon glauben? Sie sind ein Killer, Harry! Ein Verrückter!" (Briggs fährt davon, doch die Bombe im Auto sprengt alles in die Luft) - "Ein Mann muss seine Grenzen kennen, Briggs." thx Vincent Coccotti
  • "Rufen sie noch einmal beim FBI an, ich versteh nicht, warum die noch nicht da sind! Und wo ist der Überseepilot?" - "Wie sind diese Burschen überhaupt durch die Kontrolle gekommen?" - "Das ist mir auch ein Rätsel." - "Gibt´s irgendwelche Schwierigkeiten?" - "Was machen Sie hier? Bitte verlassen Sie sofort den Raum!" - "Ich bin Polizeiinspektor!" thx Vincent Coccotti
  • "Sag mal, hat Charlie was von sich hören lassen?" - "Ja, er war gestern Abend hier und wollte die Kinder sehen. Plötzlich fing er an, mit seinem Revolver Russisches Roulette zu spielen." - "Was hast Du gemacht?" - "Na, was schon?! Ich hab bei den Nachbarn geläutet und gemeinsam haben wir es dann geschafft, ihn davon abzubringen. Aber was sagst Du Deinen Kindern, wenn sie Dich fragen, warum ihr Vater sich auf einmal erschiessen will?" - "Was hast Du geantwortet?" - "Hm, ich hab ihnen nur gesagt, dass es eine ausgefallene Art von Gehirnkrankheit wäre. Und dass es aber Ärzte gäbe, die sie heilen könnten... als ob die das könnten!?" thx Vincent Coccotti
  • "Sehen Sie sich die mal an. Ich hab Briggs ‘ne falsche gegeben ...vorsichtshalber. Die hab ich mir vom Schießstand geholt. Sie stammt aus der Waffe von Davis ...und stimmt genau mit der überein, die man aus McCoys Körper entfernt hat." - "Davis? Das ist doch irrsinnig!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie haben "Fünf Minuten" gesagt, jetzt warte ich schon ´ne halbe Stunde. Haben Sie denn keinen Hunger?" - "So lange ist es mir gar nicht vorgekommen." - "Mir dafür umso länger." thx Vincent Coccotti
  • "Sie haben doch offizielle Trainingszeiten. Was machen sie hier noch so spät?" - Grimes: "Heutzutage muss man gut schießen können, wenn man auf der Straße Dienst macht. Killer geben kein Pardon!" - Astrachan: "Da kommt man schnell in Schwierigkeiten." - Harry: "Ja, da muss ich Ihnen Recht geben." thx Vincent Coccotti
  • "Sie müssen alles auf Ihre Art machen, nicht wahr? Kein Wunder, dass Briggs Sie nicht aus den Augen lässt!" - "Man muss immer Angst um sein Leben haben, wenn man sich nach der Art anderer Leute richtet." thx Vincent Coccotti
  • "Sie sind an die Fahndung ausgeliehen, Callahan!" - "Das stimmt, Lieutenant, Sie haben ja dafür gesorgt." thx Vincent Coccotti
  • "Sie sind ein guter Mann, Lieutenant. Ein guter Mann kennt immer seine Grenzen." thx Wayne20
  • "Sie sind ein Herzchen, Callahan." - "Sagen Sie mal, Avery, muss ich ihn immer am Rockschoß haben?" - "Sie gehören nun mal zu seiner Abteilung, Callahan. Aber eins verspreche ich Ihnen: wenn Sie wieder Dummheiten machen, sitzen Sie in der Scheiße." - "Da wir gerade von Scheiße sprechen, was haben Sie denn rausgebracht?" - "Von meinen Mitarbeitern sitzt keiner auf seinem Hintern!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie sollten das Haus durchsuchen und die Leute festnehmen, Callahan, aber nicht Staatsanwalt, Geschworener, Richter und Henker spielen. Es sollte eine einfache, normale Verhaftung sein." - "Einen Mann wie Palancio zu verhaften, ist nicht so einfach und normal." - "Jeder Mensch ist schuldig, solange... ich meine... Verdammt nochmal, Sie wissen, was ich meine!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie waren doch sonst gegen jeden Waffengebrauch, auf einmal nicht mehr?" - "Wollen sie wissen, wo Sie enden werden, Callahan? In einem Plastiksack, schön sauber verpackt." thx Vincent Coccotti
  • "Sie wissen, dass sie die Schuld haben! Ich hab Sie gewarnt, die Jungs mitzunehmen." - "Sweet ist durch den ersten Schuss getötet worden. Die müssen irgendwoher einen Tipp bekommen haben. Die wussten, dass wir kommen, Briggs." thx Vincent Coccotti
  • "Sind Sie verrückt? Ich will auf keinen Fall eine Schießerei! Abgesehen davon fehlt den beiden für so einen Job jede Erfahrung!" - "Wie soll ein Mann Erfahrung sammeln, wenn ihm niemand eine Möglichkeit gibt? Können Sie mir das sagen? Schließlich ist Davis der neue Pistolenchampion." thx Vincent Coccotti
  • "Sollte mir was passieren, geben Sie das bitte Lieutenant Briggs." - "Okay, aber was ist, wenn sie uns beide erwischen?" - "Dann haben die gewonnen!" thx Vincent Coccotti
  • "Tag, Harry, was machst Du denn hier?" - "Da hat´s aber ein hübsches Quartett erwischt!" - "Ricca... Weinstein, sein Anwalt... James Cantina und der Fahrer." - "Wer war das? - "Das überprüfen wir gerade." - "Da hat jemand den Steuerzahlern ´ne Menge Geld erspart, hab ich das Gefühl." thx Vincent Coccotti
  • "Tja, auf Grund der heutigen Situation ist die Entwicklung sogar irgendwie verständlich. So unglaublich es einem vorkommen mag, aber vielleicht gibt es eine Geheimorganisation innerhalb der Polizei. So wie die Todeskommandos vor einigen Jahren in Brasilien zum Beispiel." - "Nicht zu fassen." thx Vincent Coccotti
  • "Und wenn die nervös werden und die Dinger losgehen?" - "Wenn die richtigen Leute getroffen werden, ist gegen den Gebrauch der Waffe nichts zu sagen!" thx Vincent Coccotti
  • "Und wie sehen die anderen aus?" - "Die Waffe ist eine 357 Magnum. Die anderen Kugeln sind zu deformiert, die nützen uns nichts. Aus kurzer Entfernung und genau von vorn abgefeuert. Wir können froh sein, dass wir diese haben. Ich hab sie im Wagen von dem Zuhälter gefunden." - "Eine 357 Magnum." - "Vielleicht war es ein Polizist? Vielleicht sogar Harry? Niemand hasst Verbrecher so wie er!" thx Vincent Coccotti
  • "Vielleicht will uns da irgend so ein Schwein nur provozieren?" - "Glaubst Du, ich sitze hier und lass mich abknallen wie Ricca?! Wenn‘s Bullen sind, dann haben sie auch Papiere." thx Vincent Coccotti
  • "Warum kommen die verdammten Kerle nicht im Streifenwagen, wenn‘s wirklich Bullen sind?" thx Vincent Coccotti
  • "Warum tritt Ihnen Briggs denn so auf die Füße?" - "Er ist eifersüchtig! Das wär eigentlich ein Fall für mich... und das weiß er. Aber ich kann warten." thx Vincent Coccotti
  • "Was ich vermute, erscheint auf den ersten Blick so unmöglich, dass ich‘s selbst kaum glauben kann." - "Seit ich mit Ihnen zusammenarbeite, hab ich mich an Unmögliches gewöhnt." - Wären Sie überrascht, wenn ich Ihnen sage, dass eine Gruppe von jungen Polizeibeamten für diese Serie von Morden verantwortlich ist?" thx Vincent Coccotti
  • "Was ich von der Sache halte, wollen Sie wissen? Das werde ich Ihnen sagen: die machen sich in den Frack, wenn es um die Rechte der Gangster geht, aber die Sicherheit der Bürger ist denen egal, so sieht´s nämlich in Wahrheit aus! Und dieser Dreckskerl da... ist ein Mörder!" thx Vincent Coccotti
  • "Was ist, Early, spielst Du mit?" - "Was meint denn er damit?" - "Sie sind mein neuer Assistent. Die schließen wahrscheinlich Wetten ab, wie lange Sie am Leben bleiben." - "Soll das ein Witz sein?" - "Nein." - "Wie lange hat´s denn mein Vorgänger geschafft?" - "Nur ein paar Wochen. Und keine Sorge, er ist noch am Leben. Er ist jetzt Lehrer am College." thx Vincent Coccotti
  • "Was machen Sie denn hier, Callahan? Sie sind doch an die Fahndung ausgeliehen." - "Die hatten gerade nichts auf dem Feuer und wir waren zufällig in der Nähe." - "Zufällig? Setzen Sie Ihren verlogenen Hintern in Bewegung und kümmern Sie sich um Ihren Job, Callahan. Da werden Sie gebraucht, hier nicht!" thx Vincent Coccotti
  • "Was machen Sie denn hier, Lieutenant?" (Begrüßung für Briggs, nachdem Callahan mal eben eine Flugzeugentführung vereitelt hat) thx Vincent Coccotti
  • "Weißt Du, wo er jetzt wohnt?" - "Keine Ahnung, es interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht mehr. Er ist gemeingefährlich, er dürfte überhaupt gar keine Waffe mehr tragen! Wusstest Du, dass er das letzte halbe Jahr ein Verhältnis mit einer Stripteasetänzerin hatte? Ich bin froh, dass ich darüber weg bin... und irgendwie muss man ja weiterleben." - "Du schaffst es." thx Vincent Coccotti
  • "Wenn heutzutage ein anständiger Polizist ´nen Gauner erledigt, muss er so schnell wie möglich die Leiche wegschaffen! Das ist das Wichtigste..., weil diese bornierten Eierköpfe in den Büros nur darauf warten, Dir Fahrlässigkeit oder Brutalität anzuhängen. Ein Gangster kann einen von uns umlegen, aber ein Bulle einen Gangster...? Hab ich nicht Recht?" thx Vincent Coccotti
  • "Wenn wir erst einmal an der Macht sind, dann hängen wir euch alle auf!" thx Vincent Coccotti
  • "Wer es auch war, es scheint ihm Spaß gemacht zu haben. Der Mann war wahrscheinlich schon nach dem ersten Schuss tot. Die nächsten hat er einfach hinterher gejagt, er hat ein ganzes Magazin leer geschossen." - "Scheint ja ein ganz schönes Feuerwerk gewesen zu sein?" thx Vincent Coccotti
  • "Wie denken Sie als Vertreter der Anklage über die Entscheidung des Gerichts?" - "So was hat´s früher gegeben und so was wird´s auch in Zukunft geben. Kein weiterer Kommentar!" thx Vincent Coccotti
  • "Wie wollen Sie damit durchkommen, Briggs?" - "Ich leite die Ermittlungen und auf Grund Ihres Rufes wird man mir jede Erklärung abkaufen." - "Mir ist es ein Rätsel, dass ein Mann wie sie sich zu so etwas hergibt." - "Wir tun das Gleiche, was die Vigilanten vor 100 Jahren getan haben, eine Art Volksjustiz. Die Geschichte hat ihr Vorgehen gerechtfertigt. Jeder Mensch, der die Ruhe und die Sicherheit der Bürger bedroht, wird hingerichtet. Auge um Auge, Zahn um Zahn! Wir über Vergeltung!" thx Vincent Coccotti
  • "Wir haben schon sehr viel über Sie gehört, Inspector." - Harry: "Das ist... so ziemlich die einzige Zeit, in der ich hier allein bin." - Davis: "Wir gehen sofort, wenn Ihnen das lieber ist, Inspector." - "Das brauchen Sie nicht." - Sweet: "Welche Munition nehmen Sie für die 44er?" - Harry: "Eine leichte Spezial. Bei der Waffe habe ich mehr Kontrolle und weniger Rückstoß als bei einer 357 Magnum mit Flachkopfgeschoss." thx Vincent Coccotti
  • "Wollen Sie wirklich keine lokale Betäubung, Harry? Es werden ungefähr 7 bis 8 Stiche." - "Nein danke." - "Na schön, ist ja Ihr Hintern." - "Nein, mein Kopf, Doktor, mein Kopf..." - "Warum muss bloß jeder hier bei mir so witzig sein?" - "Was ist? Muss er lange hier bleiben?" - "Nein, ich kann auch aufhören und zusehen, wie ihm der Saft langsam über die Krawatte rinnt." - "Ihre Ironie ist in diesem Augenblick etwas fehl am Platz, Doktor. Ein Polizeibeamter wurde erschossen." thx Vincent Coccotti
  • "Zwei Gangster haben die Maschine nach New York in ihre Gewalt gebracht." - "Weiß das FBI schon Bescheid?" - "Die müssten schon längst hier sein! Außerdem verlangen die beiden, dass noch ein Überseepilot an Bord kommt." - "Darf ich Ihnen einen Vorschlag machen?" thx Vincent Coccotti
  • "Äh... bei "Essen" fällt mir ein, ich war heute früh auf dem Markt und hab einen herrlichen Hasenrücken gekauft. Ein Fleisch wie Marzipan, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Wenn Sie heute Abend nichts Besseres vorhaben... meine Frau kocht ganz gut. Sie würde sich darüber freuen." - "Nein... nein, vielen Dank. Der Appetit ist mir vergangen, nach dem, was ich gerade gesehen habe." thx Vincent Coccotti
  • "Ähnlich... sehr ähnlich, aber da sind noch ´ne Menge Linien, die nicht übereinstimmen. Daraus geht nur hervor, dass diese beiden Geschosse aus Läufen mit ähnlichem Drall und ähnlicher Zugbreite stammen." - "Dass es als Beweis ausreicht, glauben Sie nicht?" - "Nein, auf keinen Fall. Aber ich lass zur Sicherheit einen Vergleichsbericht machen, das ist kein Problem." - "Sie haben vermutlich Recht. Außerdem ist es noch nicht nötig." - "Was meinen Sie mit "noch nicht"? Wo haben Sie eigentlich das Ding her?" - "Das möchte ich im Augenblick lieber nicht sagen." - "Fangen Sie nicht an, Spielchen zu spielen, Callahan!" thx Vincent Coccotti


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden