Don Camillos Rückkehr

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

79 Zitat(e):


  • "Ach, ich glaubte mich schon im Himmel. Aber als ich dich sah, wusste ich: Höchstens das Fegefeuer." (Don Camillo) thx Christy
  • "Ach, noch immer Bürgermeister?" (Don Camillo) - "Dachten sie etwa, ich sei gesztürzt?" (Peppone) thx Christy
  • "Alles würde ich geben, wenn ich meinen Sohn wiederfinden würde!" - "Pass auf, was du versprichst!" - "BEPPO! Mein Junge!" thx Christy
  • "An seinen Aufenthalt im Internat erinnert nur ein schlechtes Zeugnis." thx Christy
  • "Bedecke dein Antlitz, Herr, vor diesen Wilden..." (Don Camillo, dreht Kreuz zur Wand) thx Christy
  • "Böses Kind!" - "Ein wahrer Sohn seines Vaters." thx Christy
  • "Das Kaufsobjekt geht sofort an ihn über und er kann mit meiner Seele machen, was er will." thx Christy
  • "Die Eisenstäbe hat er auseinandergedrückt!" - "Wieso, dein Sohn ist sehr kräftig!" thx Christy
  • "Dieser Dr. Spiletti ist aus dem Mittelalter übriggeblieben!" thx Christy
  • "Du hast hoffentlich deine Waffen und Munition auf den Dachboden geschafft, sonst könnten sie nass werden und eure Revolution fällt auch ins Wasser!" - "Och, sonst bediene ich mich Ihrer! Auf dem Kirchturm werden sie nämlich sicher nicht nass!" thx Christy
  • "Du Mörder!!" - "Rotes Schwein!!" ... "Bedecke dein Antlitz, Herr, vor diesen Wilden..." thx Christy
  • "Ein wilder Bär, alles macht er entzwei! Don Carlo hat30 Jahre darauf gesessen. Ein Blick von ihnen zerstört ihn schon." thx Christy
  • "Eine rote Seele wie deine ist nicht mehr als 500 Lire wert." thx Christy
  • "Entschuldigen sie bitte, ich bin durchs Fenster reingekommen." thx Christy
  • "Er drohte mit dem Schraubenschlüssel und anderen Mordwerkzeugen!" thx Christy
  • "Er ist zu Don Camillo. Der soll ihn ins Jenseits befördern." thx Christy
  • "Freu mich, sie zu sehen, Don Camillo!" - "Ein Wunder, ein Wunder! Er lebt!" thx Christy
  • "Halt den Mund und verschwinde! Sieh lieber zu, dass sie dich nicht kriegen, du Mörder!" thx Christy
  • "Hast du dir eingebildet, eure Leute wollen ihre Uhren nach Moskau stellen?" thx Christy
  • "Hast du einen neuen Iwan in die Welt gesetzt?" thx Christy
  • "Herr Pfarrer, was würden sie einem guten Freund raten, der eben jemanden umgebracht hat?" - "Peppone!! Was hast du gemacht!" thx Christy
  • "Hier hat nur der Bischof das Recht..." - "Bei uns hat dieses Recht nur Don Camillo... äh, hatte. Und jetzt gehen sie, sie halbe Portion von einem Pfarrer!" thx Christy
  • "Hier herrscht Religionsfreiheit." - "Außer die Roten haben was dagegen!" thx Christy
  • "Hören sie, wenn ich um neun bei ihnen war, kann ich nicht um zehn den alten Philotti umgebracht haben." - "Sie und ihr Freund haben die gleichen Ideen, wissen sie das?" thx Christy
  • "Hören sie, wenn ich um neun bei ihnen war, kann ich nicht um zehn Peppone umgebracht haben." - "Nein, da tu ich nicht mit!!" thx Christy
  • "Ich bin wie ein Elefant in der Schlammpfütze. Wenn ich mich rühre gibts Revolution unter den Fröschen." thx Christy
  • "Ich danke dir, Herr, dass du deinen unwürdigen Diener ins Paradies aufnimmst." thx Christy
  • "Ich freue mich, dass alle Lämmer und Schafe dem Ruf des Hirten gefolgt sind, auch die, die die Maul- und Klauenseuche haben..." (Camillo) thx Christy
  • "Ich fürchte, die Rothaut wird mit diesem Gewehr nichts gegen mich machen können. Sie ist nämlich doch nicht geladen! Tronk, sonst mache ich Rothautpastete aus dir!" thx Christy
  • "Ich hab mich entschieden, nicht eher zu sterben, als bis alles wieder in Ordnung ist." (Dr. Spiletti) thx Christy
  • "Ich hab mir alles genau ausgerechnet! In elf Jahren hab ich dann auch noch die Kosten raus." thx Christy
  • "Ich habe gerade den größten Fehler meines Lebens begangen. Ich habe sie gerettet." thx Christy
  • "Ich habe sie durchschaut, Peppone! Sie lieben und brauchen Don Camillo und deshalb sollen sie ihn auch wieder bekommen!" thx Christy
  • "Ich kann doch nicht was verkaufen, was ich nicht besitze!" - "Das lass mal meine Sorge sein!" thx Christy
  • "Ich kenne diese Schädel. Um sie einzuschlagen braucht man mehr als ein kleines Gewitter." thx Christy
  • "Ich muss im Himmel sein...doch nein, das ist ja Peppone! Wenn dieser Mensch hier ist, kann das unmöglich der Himmel sein." thx Christy
  • "Ihm wird schon schlecht, wenn er mich sieht." thx Christy
  • "Ist das Donner?" - "Ja was denn! Wunderbares Klima in den Bergen! Würde dir auch bekommen!" thx Christy
  • "Ja, weißt du, Herr, die Roten und wir sind beim gleichen Drucker. Als der mal wegschaute, hab ich, schwupps..." - "Camillo!" thx Christy
  • "Lassen sie mich rein. Ich hab eine große Dummheit gemacht." - "Wenn sie mich über jede Dummheit, die sie begehen, informieren wollen, müssen sie Telefon legen lassen!" thx Christy
  • "Mach keine Dummheiten, sie ist geladen. Und jetzt, ich zähle bis drei!" thx Christy
  • "Man erzählt sich von ihm, er wirke Wunder. Er soll den alten Spiletti vom Tod erweckt haben. Jetzt bringen sie schon die Kranken von der ganzen Umgebung zu ihm!" thx Christy
  • "Mit ihnen rechne ich ab, wenn ich groß bin!" - "Ich rechne vorher mit dir ab!" thx Christy
  • "Niemand geht zum Pfarrer, bis Don Camillo..." - "Halt den Mund!" thx Christy
  • "Politisch gesehen ist er natürlich ein Idiot." thx Christy
  • "Politisch gesehen war er natürlich ein Idiot. Aber wir bewahren den Wert des Individuums." - "Jaja, das würde dir so passen, du Bolschewist!" - "SIE SIND TOT!!!" thx Christy
  • "Sie leben ja noch immer, Dr. Spiletti!" - "Ich sterbe eben auf Raten!" thx Christy
  • "Sieh da, ein Gespenst! Bist du ein Sioux oder ein Apache?" thx Christy
  • "Sieh, Herr, Peppone hat dir auch Kerzen gebracht. Sie sind zwar nicht besonders groß, aber er ist ein armer Mann. Ich nehme sogar ann, dass sie noch gar nicht bezahlt sind." thx Christy
  • "Sind sie sicher?" - "So, als ob du dich schon bedankt hättest!" - "Danke." thx Christy
  • "Sozusagen eine fortschrittliche Uhr? Aber sie geht nach, mein Lieber!" thx Christy
  • "Spielen sie keine Komödie! Sie sind unterwegs gestorben!" - "Ich bin tot?" thx Christy
  • "Stimmt es, dass der alte Spiletti im Sterben liegt?" - "Ach, das bedeutet nichts. Ist bei dem schön öfter vorgekommen." thx Christy
  • "Und Nero?" - "Der hat ihm den Schädel gespalten." - "Unsinn, das geht nicht!" thx Christy
  • "Unsere Gemeinde soll ihres geliebten Bürgermeisters verlustig werden, wie schade..." thx Christy
  • "Unsere Uhr geht nach der Sonne, die ist unpolitisch. ... Herr, hast du das gehört? Die Sonne genügt ihnen nicht mehr! Sie wollen das weltall erneuern." thx Christy
  • "Vielen Dank, Herr Bürgermeister! Vergiss aber nicht, für den Tag der Revolution schnelle Rückwärtsmärsche einzuüben!" thx Christy
  • "Was soll das? Gestern haben sie von mir die letzte Ölung bekommen und heute spielen sie wieder den Wilden!" thx Christy
  • "Wenn du mir zu nahe kommst, mache ich ein Sieb aus dir!" thx Christy
  • "Wenn er faul ist, kommt er zu ihnen in Pension." thx Christy
  • "Wenn ich ihn erwische bringe ich ihn um!" - "Dann ist es besser für ihn, wenn du ihn nicht erwischt." thx Christy
  • "Wer ist das?" - "Die Heilige Rita." - "Auch so ne imperialistische Heilige..." thx Christy
  • "Wo ist das Dorf?" - "Sehen sie die dunkle Wolke da oben? Dahinter ist es." thx Christy
  • "Wo werden sie sich einquartieren, wenn ihr Kirchtum einfällt?" - "Im Rathaus!" - "WAS?!" - "Im Rathaus!" thx Christy
  • Bischof: "Ich gebe euch diesen Gewaltmenschen wieder. Ich kann allerdings nichts machen, wenn er wieder mit Tischblatten um sich wirft!" Peppone: "Och, wenn er wirft, werfen wir wieder! Keine Sorge." thx Christy
  • Don Camillo bei der Predigt: "Meine Lieben Brüder! Ich bin froh, dass alle Lämmer und Schafe gekommen sind, auch die, die die Maul- und Klauensäuche haben." thx Christy
  • Don Camillo: "Dieses verdammte Geld kann man nicht mal den Armen anbieten." thx Hinkel
  • Don Camillo: "Ich glaubte mich im Paradies, doch als ich dch sah, wusste ich: Höchstens das Fegefeuer." thx Christy
  • Don Camillo: "Und dein Versprechen? Oder war`s ein Wahlversprechen?" thx Hinkel
  • Don Camillo: "Was macht denn Lenin?" Peppone: "Lenin?" Don Camillo: "Liberio Camillo, dein Letztgeborener!" Peppone: "Achso. Es geht ihm ausgezeichnet." thx Christy
  • Don Camillo: "Womit ernährst du eigentlich deine Bienen während des Winters? Mit den Schriften von Karl Marx?" Peppone: "Nein, zu teuer. Ich habe eine billigere Methode. Ist ganz einfach. Ich wiederhole ihnen ihre letzte Predigt, und sofort nicken sie ein und schlafen." thx Hinkel
  • Don Camillo: "Zum Glück heißt er noch Camillo, das wir ihn vor den Masern bewahren." thx Christy
  • Peppone (vor Jesus): "Nicht vor dem da oben. Der ist einer von euch. Vor der da, die ist unpolitisch." (vor Maria) thx Hinkel
  • Peppone: "Der neue Pfarrer ist ja sooo nett! Ein Musterpfarrer, der sich nie um Politik kümmert. Der tut keiner Fliege was zuleide." thx Christy
  • Peppone: "Er war zwar unser Fein, aber wir bewahren den Wert des Individuums." - "Jaja, das würde dir so passen!" - "VOM ÄRZTLICHEN STANDPUNKT AUS IST ER TOT!" - "Ich sterbe erst, wenn mir Don Camillo die Absolution gegeben hat..." - "Spiletti!" thx Christy
  • Peppone: "Es täte mir leid, wenn sie ins Wasser fielen, und ich nicht dabei wäre." Don Camillo: "Um mich zu ersäufen?" Peppone: "Jawohl!" thx Christy
  • Peppone: "Gehen sie zum Teufel oder ersaufen sie! Dann hätte die Überschwemmung wenigstens einen Sinn gehabt." thx Hinkel
  • Peppone: "Ich nehme doch an, Sie können schwimmen?"
    Don Camillo: "Ha! Wie ein Pflasterstein." thx irgh
  • Peppone: "Wissen sie, was das ist?!?" Don Camillo: "Ein Nagel. ... Und wenn ihre Uhr wieder vorgeht, nageln wir das Ziffernblatt ab!!" thx Christy


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden