Die drei Musketiere (2011)

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

42 Zitat(e):


  • Aramis(zu D'Artagnan):"Willkommen in Paris. Schade, dich töten zu müssen." thx Laura Ava
  • Aramis:"Das ist ein Bußgeldbescheid. Ein Strafzettel. Für das Nichtentfernen von Pferdekot auf einem öffentlichen Platz." - D'Artagnan:"Geht's auch deutlicher?" - Aramis:"Euer Gaul hat auf die Straße gekackt." thx Laura Ava
  • Aramis:"Ich bin kein Priester." - Frau:"Und ich keine Dame." - Aramis:"Ich habe zehn Minuten." thx Laura Ava
  • Aramis:"Wenigstens starb sie so, wie sie gelebt hat. Nach ihren eigenen Regeln." - Athos:"Sie tat es für mich. Ich hätte nicht weiterleben können, wenn ich abgedrückt hätte." thx Laura Ava
  • Aramis:"Wir sind Krieger. Aber es gibt für uns keinen Krieg mehr zu gewinnen. Also trinken wir, randalieren, prügeln uns mit den Wachen des Kardinals und trinken noch mehr. Wir brauchen große Herausforderungen. Aber große Herausforderungen gibt es nicht mehr." thx Laura Ava
  • Athos:"Alle für einen." - Alle:"Und einer für alle." thx Laura Ava
  • Athos:"Du, D'Artagnan, du bist unser Joker. Wir sind lediglich die Köder. Wir werden versuchen, sie abzulenken, sie zu beschäftigen, sie von dir fernzuhalten, so gut wie nur irgend möglich. Aber letztlich hängt alles von dir ab. Du wolltest ein Musketier sein. Du wolltest Frankreich dienen. Das ist deine Chance." thx Laura Ava
  • Athos:"Ich glaube an uns. Und dass es auf dieser Welt immer noch Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen und zu sterben lohnt. Alle für einen." - Alle:"Und einer für alle." thx Laura Ava
  • Athos:"Ich habe viele Opfer gebracht, viele schwere Entscheidungen getroffen, für Ehre, König, Vaterland. Und weißt du, was ich dabei gelernt habe? Schwere Entscheidungen und Opfer halten einen nachts nicht warm. Das Leben ist zwar kurz, aber dennoch zu lang, um es ohne jemanden an deiner Seite zu verbringen. Ende bloß nicht so wie ich. Kämpf für die Liebe, D'Artagnan. Frankreich sorgt für sich selbst." thx Laura Ava
  • Athos:"Revanche!" thx Laura Ava
  • Athos:"So gehen wir vor. Und genau das wird sie erwarten. Also machen wir... das Unerwartete." thx Laura Ava
  • Athos:"Was glaubst du, mit wem du hier sprichst?" - D'Artagnan:"Wie Ihr stinkt, mit einem Trunkenbold." thx Laura Ava
  • Buckingham(zu Athos):"Ein kleiner Rat. Traue niemandem. Besonders Frauen nicht. Dann lebt Ihr länger." thx Laura Ava
  • Buckingham:"Eure Majestät." – König:"Purpur." - Buckingham:"Tja, kann nicht jeder tragen." thx Laura Ava
  • Buckingham:"Keine letzten Worte? Keine Beleidigungen? Betteln um Gnade oder..." - D'Artagnan:"Wie spät ist es?" - Buckingham:"Ungefähr zwei Uhr, würde ich schätzen. Warum? Hast du noch was vor?" - D'Artagnan:"Seht mal aus dem Fenster. Wer Wind sät, der erntet Sturm." thx Laura Ava
  • Buckingham:"Wenn ich mich nicht täusche, habt Ihr das letzte Mal, als ich Euch sah, auch gekniet. Keine vorteilhafte Angewohnheit." - Athos:"Das werde ich mir bis zu unseren nächsten Begegnung abgewöhnen." thx Laura Ava
  • Cagliostro: "Ein Wunder, dass ich Euch nicht früher einkassiert hab." - Porthos: "Habt Ihr doch gar nicht." - Cagliostro: “Wie meinen?" - Porthos: "Ihr habt mich gar nicht einkassiert." - Cagliostro: "Und was genau macht Ihr dann hier?" - Porthos: "Ich sacke Euch ein." thx Vincent Coccotti
  • D'Artagnan's Vater:"Dein Gegner wird nicht immer so edel sein wie du." thx Laura Ava
  • D'Artagnan's Vater:"Stürz dich in Schwierigkeiten. Mach Fehler. Kämpfe. Liebe. Lebe. Und vergiss niemals: Du bist aus der Cascogne. Und unser Sohn." thx Laura Ava
  • D'Artagnan:"Also, mein Name ist D'Artagnan." - Constance:"Ihr kommt offenbar aus einem sehr kleinen Dorf." - D'Artagnan:"Woher weißt du das?" - Constance:"Vielleicht kann man dort tatsächlich mit solchen Sprüchen landen. Das hier ist Paris. Spielt lieber weiter mit eurem Degen. Denn wenn Ihr mit Eurem Geist brillieren müsstet, wäret Ihr, Sire, hoffnungslos überfordert." thx Laura Ava
  • D'Artagnan:"Du warst Priester?" - Aramis:"Bis mir klar wurde, dass ein Mann Gottes und ein Mann der Kirche nicht immer dasselbe sind." - Porthos:"Trotzdem spricht er immer noch'n Gebet für die Leute, die er umbringt. Alte Angewohnheit." - Aramis:"Im Gegenteil. Die Männer, die ich töte, haben es verdient. Aber sie verdienen ebenso ihren Frieden. Immerhin werden sie an etwas geglaubt haben. Das tun wir alle, selbst die Schlimmsten unter uns." thx Laura Ava
  • D'Artagnan:"Gefällt dir die Vorstellung?" - Constance:"Bist du immer so vorlaut?" - D'Artagnan:"Nur dienstags. Und in Anwesenheit einer schönen Frau." - Constance:"Also findest du mich schön?" - D'Artagnan:"Na ja, heute ist Dienstag." thx Laura Ava
  • D'Artagnan:"Ihr habt Angst, fair gegen mich zu kämpfen?" - Rochefort:"Wohl kaum. Ich kämpfe bloß nie fair." thx Laura Ava
  • D'Artagnan:"Ihr wollt mich nach England schicken, um die Diamanten zu holen, von der die Königin vermutet, dass sie in Buckinghams Besitz sind. Was bedeutet, dass ich in eine praktisch vollkommen uneinnehmbare Festung einbrechen muss." - Constance:"In den Tower von London. Da der Kardinal Lord Buckingham was anhängen will, wäre es einfach nur logisch." - D'Artagnan:"Und auf meinem Weg zurück nach Paris, jagen mich dann unzählige Söldner, Kopfgeldjäger, Meuchelmörder und Halsabschneider, die mir die Diamanten abnehmen wollen und mich dann umlegen. Hab ich was vergessen?" - Constance:"Alles in fünf Tagen." - D'Artagnan:"Ein unbedeutendes Detail. Sonst noch was?" - Constance:"Nein." - D'Artagnan:"Dann bliebe am Ende nur noch eine Frage offen. Warum, in aller Welt, sollte ich das tun? [Constance küsst D'Artagnan] Auf nach England." thx Laura Ava
  • D'Artagnan:"Was ist ihm denn passiert?" - Aramis:"Das, was jedem Mann passiert. Eine Frau." thx Laura Ava
  • König Louis: "Wie nennt sich so ein Ding überhaupt?" - Richelieu: "Ein Luftschiff, Euer Majestät." - "Wieso hab ich so was nicht?" thx Vincent Coccotti
  • Königin:"Vier gegen vierzig. Oder waren es vierhundert?" - Athos:"Nur vierzig, Euer Majestät. War ein ruhiger Tag." thx Laura Ava
  • Milady:"Du wirst unvorsichtig." - Athos:"Das Gleiche könnte ich von dir sagen." - Milady:"Als Antwort hätte mir 'Ich liebe dich' viel besser gefallen." - Athos:"Und mir ein einfaches 'Hallo'." thx Laura Ava
  • Milady:"Jungs, wir haben nicht die ganze Nacht Zeit." thx Laura Ava
  • Milady:"Kutscher, was ist hier eigentlich los!" – Planchet:"Ich befolge nur Eure Anweisung, Madame. Soweit weg wie nur irgend möglich." thx Laura Ava
  • Milady:"Wir kamen gemeinsam, wir gehen gemeinsam." thx Laura Ava
  • Milady:"Wo fahren wir hin?" - Buckingham:"Nach Frankreich natürlich." thx Laura Ava
  • Planchet:"Sire, ich glaube, das ist der richtige Zeitpunkt, um nach einer Gehaltserhöhung zu fragen." thx Laura Ava
  • Planchet:"Wisst ihr, Sirs, ich weiß Ihr seid zuweilen gemeine, grobe und recht übellaunige Bastarde, aber manchmal da hab ich das Gefühl, dass Ihr ganz tief im Inneren..." - Alle:"Halt einfach die Klappe, Planchet." thx Laura Ava
  • Porthos(zu D'Artagnan):"Was soll ich auf deinen Grabstein meißeln? 'Kleines Arschloch'?" thx Laura Ava
  • Porthos:"Die Pariser Damen sind wirklich unfassbar kompliziert. Sie kennen tausend Arten, Nein zu sagen, von denen ein paar aber Ja bedeuten." thx Laura Ava
  • Porthos:"Du bist leichtsinning, arrogant, ungestüm und wirst noch vor Sonnenuntergang tot sein. Aber ich mag dich, Junge." thx Laura Ava
  • Porthos:"Weißt du, wer ich bin?" - D'Artagnan:"Wisst Ihr, wer ich bin?" - Porthos:"Nein!" - D'Artagnan:"Dann sind wir quitt." thx Laura Ava
  • Porthos:"Wir vier gegen vierzig von denen, Euer Majestät." – König:“Vier gegen vierzig? Habt ihr sie ordentlich vermöbelt? [Richelieu räuspert sich] Äh, ja, und dafür müsst ihr selbstverständlich gemaßregelt werden, in aller strengster Weise." thx Laura Ava
  • Rochefort:"Das ist ein Pferd, tatsächlich. Meine Freunde hielten es für eine Kuh." - D'Artagnan:"Entschuldigung, bitte. Mir ist klar, dass Ihr nur ein bisschen rumalbert. Aber Butterblume ist ein äußerst feinfühliges Tier. Ich fürchte, Ihr müsst Euch entschuldigen." - Rochefort:"Und ich fürchte, es ist gegen meine Natur, mich bei einem Dorftrottel zu entschuldigen." - D'Artagnan:"Nicht bei mir. Bei meinem Pferd. Ihr habt ihre Gefühle verletzt." thx Laura Ava
  • Rochefort:"Du hättest in der Cascogne bleiben sollen." - D'Artagnan[tötet Rochefort]:"Ihr hättet Euch bei meinem Pferd entschuldigen sollen." thx Laura Ava
  • Rochefort:"Weißt du, was dein Problem ist, Junge? Du hast zu viele Bücher gelesen und alles geglaubt. Mut, Tapferkeit, Ehre. Alle für einen. Aber Geschichte wird nicht von Helden geschrieben. Sie wird von Siegern geschrieben." thx Laura Ava


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden